von Ivo Gonzenbach | 12. Nov. 2019

6 neue Funktionen, die Microsoft Teams unverzichtbar machen

An der Ignite 2019, der wichtigsten Konferenz von Microsoft, wurden viele Neuerungen rund um Microsoft Teams vorgestellt. Damit hat Microsoft unter Beweis gestellt, dass Microsoft Teams in den vergangenen zwei Jahren in vielen Firmen zu einem unverzichtbaren Tool für die Zusammenarbeit innerhalb und ausserhalb der Organisation geworden ist. 

private channel teams
Private Channels

Die lang ersehnte und von der Community schon längst erwartete Funktion - die sogenannten "Private Channels" sind neu aufgeschaltet. Bis anhin konnten zwar Mitarbeiter zu verschiedenen Kanälen innerhalb eines Teams eingeladen werden, aber grundsätzlich hatte jeder Benutzer innerhalb des Teams ohne Einschränkung Zugriff auf Dateien und Informationen. Dadurch wurden vertrauliche Punkte oder Bereiche, wie etwa die Kalkulation in einem Projekt oder personelle Daten, nicht über Microsoft Teams kommuniziert.

Neu besteht mit der Funktion der "Private Channels" die Möglichkeit, ausgewählte Teammitglieder für einen Kanal freizuschalten. Dadurch muss keine separate Microsoft Teams Instanz erstellt werden für vertrauliche Bereiche.

Verfügbar: ab sofort

Aufgaben innerhalb von Teams

Mit der Erweiterung, dass neu Aufgaben innerhalb von Microsoft Teams angezeigt werden, sind alle Aufgaben aus ToDo, Teams Channels, Planner und Outlook nun an einem zentralen Ort konsolidiert. Der Anwender behält so die Übersicht über seine Aufgaben und hat zentral Zugriff auf seine Pendenzen.

Verfügbar: Anfang 2020

Outlook and teams actions
Neue Integration von Outlook in Microsoft Teams

Outlook wird noch stärker mit Microsoft Teams verbunden und macht die Zusammenarbeit einfacher, weil die Kommunikation in dem Tool stattfinden kann, indem man sich als Anwender grad befindet. Der Anwender kann beispielsweise eine E-Mail-Konversation aus Outlook mit allen Anhängen direkt aus Outlook in einen Team-Chat oder eine Channel-Konversation verschieben. Umgekehrt kann neu einen Chat von Teams als Outlook-E-Mail geteilt werden.

Verfügbar: Anfang 2020

Multi-Window-Funktion

Eine scheinbar kleine Anpassung, aber eine grosse Wirkung. Denn mit der “Mehre Fenster Funktion” kann der Anwender Chats, Besprechungen, Anrufe oder Dokumente in separaten Fenstern anzeigen lassen und muss nicht zwischen einer Ansicht hin und herwechseln.

Verfügbar: Anfang 2020

Sie möchten mehr zu Microsoft Teams erfahren?

Gerne zeigen wir Ihnen, für welche Use Cases Microsoft Teams in Ihrer Organisation einen entscheidenden Unterschied machen kann un d wie Sie die beschriebenen Funktionen nutzen können.

TERMIN VEREINBAREN
Neue Messaging-Erweiterungen

Neue Messaging-Erweiterungen, einschliesslich Erhebungen und Umfragen, werden in Teams-Chat- und Kanalunterhaltungen verfügbar sein. Mit einem Klick auf beim Verfassen von Nachrichten in einem Chat oder Kanal kann auf diese Erweiterungen zuzugreifen werde um ein sofortiges Feedback zu Umfragen einholen zu können.

Verfügbar: Bis Ende 2019

 

Microsoft Teams
Microsoft Whiteboard

Microsoft Whiteboard ist neu generell in Teamsitzungen über die Freigabekonsole verfügbar. Auf diese Weise erhalten Teams eine digitale Leinwand, auf der sich die Teilnehmer gemeinsam rund um die Ideensammlung, Konzepte oder Projekte austauschen und zusammenarbeiten.

Verfügbar: ab sofort

Ivo Gonzenbach
Ivo Gonzenbach
Leiter IT-Infrastruktur / Mitglied der Geschäftsleitung