von Daniel Popp | 10. Dez. 2018

Changemanagement als Basis für den Erfolg

Stellen Sie sich vor, Sie fahren einen Trabant P 601 mit 26 PS. Er ist Ihnen ans Herz gewachsen, denn noch nie hat er sie im Stich gelassen. Sie haben sich an die übersichtliche Armatur und die einfache Bedienung gewöhnt und sind eigentlich zufrieden. Doch Ihr Trabi ist in die Jahre gekommen, Ihre Familie ist grösser geworden und daher genügen die Sicherheits- und Komfortbedürfnisse Ihren Anforderungen nicht mehr. Doch nicht nur das: Beim Überholen haben Sie mit Ihren 0,6 Liter Motor mit 26 PS einfach keinen Schub und ans Überholen dürfen Sie nicht einmal denken. Sie fahren mit der Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h auf der Autobahn und sagen sich: «Ich brauche ein neues Auto!». Sie gehen in eine VW Garage, denn einen Trabi wollen Sie nicht mehr. Sie wollen eine Leistungssteigerung und kaufen sich einen VW Passat Variant mit einem 2 Liter Motor – ein Auto für die Zukunft.

Das Komplettpaket vom ERP System muss stimmen

Beim Abholen des Autos bekommen Sie Zweifel, denn der Motor vom Trabi war wirklich sehr zuverlässig, hat sich bewährt und nie Probleme gemacht. Also bitten Sie den Garagisten, er solle doch bitte den zuverlässigen Motor vom Trabi in den VW Passat einbauen. Gesagt – getan: Sie nehmen das neue Auto, steigen ein und denken wow – diese Technik, diese Möglichkeiten, diese Bedienungsfreundlichkeit. Sie kaufen sich für viel Geld ein neues Auto mit modernster Technik und können immer noch nicht überholen, fahren auf der Autobahn immer noch mit 100 Stundenkilometern und kommen nicht vom Fleck. Sie haben für Ihr neues Auto viel Geld bezahlt und haben keinen nennenswerten Mehrnutzen.

Und genauso so ist es mit einem neuen ERP System. Wie viele Unternehmen führen ein neues ERP System ein oder machen ein Update Ihrer Lösung, ohne die Prozesse zu hinterfragen und strategisch auszurichten? In den meisten Fällen wird eine 1:1 Migration auf das neuste System vorgenommen, denn diese reduziert das Risiko und ist erst dann auch noch viel günstiger als eine Implementierung mit neuen Prozessen. Jedoch fahren Sie als Firma gleich weiter wie vorher, gleiche Prozesse, gleiche Abläufe – nur die Oberfläche ist neu und sexy.

Chance einer modernen ERP-Software nutzen
Was empfehlen wir? Nutzen Sie diese Chance, denn moderne ERP Systeme wie z.B. Microsoft Dynamics 365 Business Central sind technisch auf dem neusten Stand, sind intelligenter und flexibler als je zuvor. Deshalb wird es im harten Wettbewerb nicht mehr ausreichen, moderne Systeme ohne Changemanagement zu implementieren. Denn so werden Sie den steigenden Kundenanforderungen nicht mehr genügen. Veränderung ist angesagt und diese Veränderung ist die Basis für den künftigen Erfolg eines Unternehmens. Wenn Sie also einen neuen VW Passat Variant kaufen, nutzen Sie alle Möglichkeiten dieses Autos voll aus, damit Sie den grössten Nutzen haben.


Nutzen Sie deshalb das Chancemanagement bei einer Neueinführung oder einem Update Ihres ERP Systems. Gestalten Sie die Prozesse neu, effizienter und nutzen Sie die neuen Technologien für Ihre zukunftsgerichteten Geschäftsmodelle. Aus unserer Erfahrung sind in Verbindung mit ERP und Changemanagement die folgenden Punkte von Bedeutung:


Changemanagement ERP
Wie starten Sie den Prozess für ein neues ERP-System?

Aller Anfang ist schwer. Stehen Sie am Beginn einer Neueinführung eines ERP Systems oder wollen Ihr bestehendes ERP-System updaten? Ist Ihre ERP Software veraltet, nicht mehr sicher oder genügt Ihren Anforderungen nicht mehr? Wir raten Ihnen Ihre Bedürfnisse an eine moderne ERP Lösung zusammenzutragen und schriftlich festzuhalten. Ergänzen Sie auch die groben Anforderungen, also die Kernfunktionen, die für Ihr Unternehmen wichtig sind.

Wovon raten wir Ihnen ab?

Auch heute noch erhalten wir Pflichtenhefte, die seriös und umfangreich erarbeitet wurden. Diese zeigen wohl die Vollständigkeit der Prozesse und Anforderungen, haben aber in der heutigen Zeit nicht mehr die Bedeutung wie vor 10 Jahren. Warum nicht? Jedes Auto hat einen Motor, ein Steuerrad und vier Räder und genauso ist es bei den gängigen ERP Systemen. Die Standardprozesse sind bei den bekanntesten Systemanbietern wie beispielsweise Microsoft, SAP oder andere vorhanden.

Was empfehlen wir


Wir empfehlen eine kurze Schilderung der aktuellen Situation – also der Grund für eine neue Lösung, dann die Kernprozesse, wo Sie von anderen Firmen abweichen und schlussendlich was sich in der Zukunft für Ihre Firma verändert. Diese Zusammenfassung soll maximal zwei bis drei Seiten betragen.


changemanagement-erp
Was ist die Grundlage für Changemanagement?

Wir befinden uns in einem absoluten Verdrängungsmarkt. In der heutigen Zeit haben wir in fast allen Branchen einen Produkteüberschuss: Jedes Produkt und jede Dienstleistung kann bei mehreren Anbietern bezogen werden. Aus diesem Grunde richtet sich die Betrachtung für das Changemanagement voll und ganz auf den Kunden aus, damit Sie als Firma Ihren Kunden über Ihre Produkt hinaus einen Mehrwert bieten können.

Gefragt sind neue Ansätze - neue Geschäftsmodelle, die den Bedürfnissen der Kunden Rechnung tragen. Laden Sie zwei bis drei ERP Berater ein. Lassen Sie sich nicht das ERP System präsentieren, sondern mögliche Ansätze, wie Ihre künftige Geschäftsmodelle in einem System abgebildet werden können. Bestehen Sie auf diesen Punkten, so dass Sie in der Lage sind, den richtigen Partner zu wählen, der Sie in diesen Bereichen fordert und auch weiterbringt. Nur so erhalten Sie den grösstmöglichen Nutzen.

Damit ein Change möglich ist, benötigen Sie eine moderne und zukunftsgerichtete Lösung wie beispielsweise Microsoft Dynamics 365 Business Central. Diese stellt die Basis, das Fundament für Ihre Veränderungen dar. Damit diese auf Ihre künftigen Bedürfnisse ausgerichtet ist, empfehlen wir Ihnen sich die folgenden Fragen stellen?

  • Welche Technologie steckt hinter dem gewünschten ERP System und wie alt ist diese?
  • Wie flexibel ist die ERP Software hinsichtlich Veränderungen und Ausbaumöglichkeiten?
  • Wie einfach können Updates durchgeführt werden? Knopfdruck?
  • Welche Technologien erlauben Ihnen das einfache Anbinden an andere Firmen, Portale oder Partner?
  • Sicherstellung der Mobilität: Ist eine Standardansicht für die verschiedenen Devices wie PC, Notebook, Tablet oder Smartphone vorhanden? Direkt und ohne Schnittstelle?
  • Ist das neue ERP System für Internet of Things (IoT) bereit?
  • Wie hilft mir das neue System in Verbindung mit künstlicher Intelligenz? Z.B. für Liquiditätsaussichten, Erkennen von Zahlungsveränderungen bei einem Debitor oder Umfassende Analyse im Bereich IoT?
  • Wie einfach kann das neue ERP System in andere Systeme integriert werden?

Ein technisch modernes und flexibles ERP System ist die Basis für den Erfolg eines jeden Unternehmens und daher sollten Sie diese Anforderungspunkte Punkte sehr genau prüfen.

Start-Changemanagement
Veränderungen erkennen

Das waren noch Zeiten, als sich die Geschäftsleitung in Ruhe auf die Strategiedefinition für die nächsten 5 Jahre konzentrieren konnte. Damals sprach man von «structure follows strategy» heute wohl eher von «structure follows technology». Dessen wurden sich beispielsweise auch die Telekom-Gesellschaften vor Jahren bewusst, als «Whatsapp» innerhalb von kurzer Zeit das rentable SMS-Geschäft über den Haufen warf.

Dies hat aufgezeigt, dass sich ein erfolgreiches Geschäftsmodell innerhalb kürzester Zeit verändern kann. Darum ist die Geschäftsführung verpflichtet, die Strategieentwicklung laufend zu überprüfen. Denn die definierte Richtung ist für ein Unternehmen erfolgsentscheidend.

Mit dem Start eines ERP Projekts muss ich wissen, welche Veränderungen ich angehen will und wie sich Geschäftsmodelle in unserer Firma verändern. Daher ist es wichtig, dass sich eine Firma vor dem Projektstart die folgenden Fragen stellt:

  • Wie bewegt sich meine Branche und was machen meine Mitbewerber?
  • Was können wir gut – worin sind wir als Firma stark?
  • Mit welchen Produkten und/oder Dienstleistungen kann ich für Kunden einen Mehrwert schaffen?
  • Welche Innovationen und Prozesse können unsere Branche beflügeln oder sogar das Nachfrageverhalten positiv verändern?
  • Welche Geschäftsmodelle eignen sich für das Generieren eines grösstmöglichen Nutzens?
  • Was ist das nachhaltige Potenzial eines neuen Geschäftsmodelles?
  • Welches sind die technischen und welches die softwaremässigen Voraussetzungen?

Die Antworten werden Ihnen helfen herauszufinden, wo Sie mit Ihrer Firma stehen. Konkretisieren Sie Ihre Veränderungen und definieren Sie, was Sie in Phase 1 erreichen wollen. Wichtig ist, dass der Verwaltungsrat und die Führung eines Unternehmens mehrheitlich hinter dieser Veränderung stehen, damit konzentriert auf dieses Ziel hingearbeitet werden kann.

ERP-Erfolg-Changemanagement
Erfolg durch Changemanagement

Wann ist Changemanagement erfolgreich? Wenn alle strategischen Vorgaben nachhaltig und wie angedacht umgesetzt wurden. Im richtigen Leben ist das jedoch nur selten der Fall. Das Changemanagement ist ein aufwendiger und intensiver Prozess. Dieser verlangt von der Führung, dass sämtliche Umsetzungskompetenzen eines Unternehmens gebündelt und aktiviert werden. Eliminieren Sie mögliche Widerstände bei der Umsetzung schnellstmöglich und holen Sie die Mitarbeiter frühzeitig ins Boot. Aus unserer Erfahrung sind für ein erfolgreiches Changemanagement verbunden mit einem ERP-System folgende Faktoren relevant:

  • Klarheit aller Beteiligten über die Strategie, den daraus resultierenden Veränderungsprozess und dem Mehrnutzen
  • Bereitstellung der besten Ressourcen einer Firma, die mit Unterstützung der Geschäftsleitung die gesetzten Ziele konsequent verfolgen.
  • Managen von Schnittstellen: Welches interne oder externe Team muss in welchem Prozessschritt eingebunden werden und welchen Input und welche Leistung erbringen?
  • Erarbeiten eines Prototyps: Das Prototyping hilft schnelle und sichtbare Erfolge zu erzielen und schafft damit einen Rückhalt in der weiteren Umsetzung
  • Beziehen Sie Bewahrer und Kritiker schnellstmöglich in den Prozess ein und machen Sie sie damit zu Beteiligten
  • Kundennutzen nie aus den Augen lassen: Herausforderungen nie isoliert, sondern in einem Gesamtkontext beachten, damit nutzenorientierte Lösungen gefunden werden.

Schaffen Sie frühzeitig die technische wie die softwaremässige Basis. Diese Basis bildet den Grundstein für den Erfolg, um mit offenen Systemen, modernen Technologien und Applikationen zielgerichtet zu kommunizieren und effizient zusammenarbeiten zu können. Informationen sollen Mitarbeitern und Kunden so bereit gestellt werden, dass ihnen das Leben und die Arbeit vereinfacht wird. Ja, dass sogar eine engere Bindung entsteht, die Beziehung gefestigt und der Umsatz gesteigert werden kann.

Fazit

Die von uns aufgeführten Punkte sind nicht als abschliessend zu betrachten. Vielmehr zeigen Sie für KMU-Betriebe wie wichtig, das Changemanagement in einer ERP Implementierung ist. Nutzen Sie die Chance und setzen Sie mit einem modernen ERP System und zukunftsgerichteten, kundenorientierten Prozessen die Basis für Ihre Zukunft.

Kaufen Sie keinen VW Passat mit einem Motor, der nicht auf die künftigen Bedürfnisse Ihres Unternehmens ausgerichtet ist. Kaufen und implementieren Sie ein modernes ERP System, dass die Basis für eine moderne Zusammenarbeit in der Firma wie auch firmenübergreifend sicherstellt.

Nutzen Sie die technischen Möglichkeiten dieses Systems, so dass Sie nicht im ersten Gang durch die Gegend fahren, sondern die Leistungsfähigkeit voll nützen, damit Sie für die Zukunft gerüstet sind.

Daniel Popp
Daniel Popp
Leiter Marketing & Kommunikation