Kurz zusammengefasst: Strategische IT-Trends für 2015

Vor wenigen Tagen hat die Gartner Group 10 strategische Technologie-Trends für das Jahr 2015 veröffentlicht. Wir haben diese für Sie zusammengefasst.

1. Computing Everywhere

Der Mobile User rückt noch stärker ins Zentrum des Geschehens und gewinnt auch im nächsten Jahr zunehmend an Bedeutung. Der Grossteil der Nutzer ist heute – geschäftlich wie privat – permanent von technischen Endgeräten (Computer, Smartphone, Tablet) umgeben und wollen in jeder Situation auf die Rechenleistung zugreifen können. Die Bedürfnisse von mobilen Usern hier zu befriedigen wird für Unternehmen und IT-Abteilungen anspruchsvoll, da zum Teil die Kontrolle über die Endgeräte der Nutzer.

2. Das Internet der Dinge

„Das Internet der Dinge“ ist fast schon ein Klassiker unter den Trends. Wird gemäss Gartner aber auch im 2015 eine zentrale Rolle spielen. für Unternehmen ergeben sich aus dieser Entwicklung neue Formen der Nutzung und der Geschäftsmodelle, die es für Ihre physischen Produkte und ihre IT-Systeme zu berücksichtigen gilt.

3. 3D Druck

Gartner sagt voraus, dass der Absatz von 3D-Drucker im Jahr 2015 um 98% wachsen wird und dieser Trend auch noch im Jahr 2016 anhalten wird. In den nächsten 3 Jahren erreicht der 3D-Druck seinen Höhepunkt. Für Unternehmen ist der 3D-Druck vor allem für das Erstellen von kostengünstigen Designs und für die Erzeugung von Prototypen relevant.

4. Datenanalyse in einer neuen Form

Gemäss Gartner rückt das Schlagwort „Big-Data“ in den Hintergrund. Gefragt sind neue Formen der Datenanalyse, die in der Lage sind riesige Datenmengen, die von eingebetteten Systemen generiert werden, zu analysieren. Unternehmen müssen sich darüber klar werden, wie die riesigen Datenmengen aus dem Internet der Dinge und sozialen Netzwerken am besten analysiert und gefiltert werden können.

5. Kontextbasierte Systeme

Kontextbasierte Systeme agieren mit dem Nutzer und seinem Umfeld. Der Benutzer profitiert von der zielgerichteten Ansprache d.h. aufgrund seiner Vorlieben, der Orte in denen er sich bewegt, seiner Geschichte und seinen Kontakten.

6. Smarte Maschinen / Geräte

Google hat bereits das autonome Fahrzeug vorgestellt, dass computergesteuert fährt. In Zukunft wird die Zahl der „smarten“ Geräte, die den Alltag erleichtern zunehmen oder unternehmensinterne Prozesse verbessern. Gartner prophezeit, dass die Ära der smarten Maschinen, die „disruptivste“ in der Geschichte der IT sein wird.

7. Cloud Computing

Der Trend im Bereich Cloud-Computing bleibt bestehen. Immer mehr Dienste wandern in die Cloud. Im Mittelpunkt steht die Kombination von Cloud-Anwendungen mit verschiedenen mobilen Endgeräten. Die Synchronisierung von Inhalten über die zahlreichen Endgeräte wird dabei die grösste Herausforderung sein.

8. Web-Scale IT

Mehr und mehr Unternehmen werden Dienste und Infrastrukturen aufbauen, die in vergleichbarer Grösse zu Google, Facebook und Amazon liegen. Für Gartner führt der Weg dabei über DevOps, mit denen Anwendungsentwicklung und IT-Betrieb synchronisiert werden.

9. Risikobasierte Sicherheits- und Schutzmassnahmen

Alle Wege in die digitale Zukunft führen am Thema Sicherheit vorbei. In der digitalen Geschäftswelt darf – nach Gartner – das Thema Sicherheit nicht den Fortschritt blocken. Gleichzeitig ist die Bereitstellung eines zu 100% geschütztes Umfelds nicht möglich. Mit dieser Erkenntnis verweist die Gartner Group auf die Ebene der Apps, die zukünftig intelligente und selbstschützende Funktionalitäten aufweisen sollen.

Wie beurteilen wir diese Trends?

Wir sehen uns aufgrund unserer täglichen Erfahrung in den Gartner Trends bestätigt. Wir spüren deutlich, dass die Mobilität ein grosses Thema bei Schweizer KMU-Betrieben ist. Der Endnutzer nimmt keine Limitierung beim Endgerät in Kauf. Dank den Technologien von Microsoft und Citrix können hier auch die Bedürfnisse der Kunden nach Flexibilität, Mobilität und gleichzeitig Sicherheit erfüllt werden.

Der Service-Gedanke prägt unser Geschäftsleben verstärkt. Was bedeutet das? Es stehen Überlegungen an, welche Server werden lokal betrieben und welche Services werden in die Cloud ausgelagert? (Cloud Thinking). Im Bereich der Cloud-Dienste gibt es für die verschiedenen Ansprüche – verschieden Möglichkeiten. Beispielsweise ist der Serverstandort für viele Schweizer Firmen noch relevant und es wird der Serverstandort Schweiz bevorzugt.

Hier finden Sie den Artikel der Gartner Group im Original:
Gartner Top 10 Strategic Technology Trends for 2015