Die Nachkalkulation als Stiefkind in Unternehmen?

Die Praxis zeigt, dass die Nachkalkulation in produzierenden Betrieben aufgrund nicht geeigneter Lösungen vielfach vernachlässigt wird. Das nachträgliche Erfassen von Rüstzeiten, Bearbeitungszeiten und Maschinenstunden wird darum in den meisten Fällen nicht gemacht.

Produzierende Betriebe sind jedoch genau auf diese Informationen angewiesen. Denn ohne Nachkalkulation fehlt einerseits Kostentransparenz und andererseits kann die Rentabilität der Produkte nicht beurteilt werden. So tappen Betriebe im Dunkeln, wenn es darum geht zu eruieren, wie viel ein Produkt in der Herstellung kostet, welche Mitarbeiter daran gearbeitet haben und was der aktuelle Status von laufenden Aufträgen ist.

Betriebsdatenerfassung (BDE) für individuelle Bedürfnisse

Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit unseren Kunden aus dem produzierenden Umfeld Lösungen für die Betriebsdatenerfassung (BDE) entwickelt. Dabei werden die gewünschten Informationen durch das Scannen von Belegen und Codetabellen angereichert. Durch die Identifikation von Startzeiten, Endzeiten und anderen Spezialevents wie etwa Revisionsarbeiten werden die Angaben zu den Rüst- und Bearbeitungszeiten und diverse Statusinformationen in der ERP Software Microsoft Dynamics NAV ermittelt. Der grosse Vorteil: Die Mitarbeiter müssen weder eine Maus noch Tastatur in die Hand nehmen und sparen Zeit und Aufwand.

Betriebsdatenerfassung-Microsoft-Dynamics-NAV-BDE
Wertvolle Erfassung von Betriebsdaten

Denn die Erfassung von Betriebsdaten darf niemals eine reine administrative Tätigkeit werden. Wir gestalten die Betriebsdatenerfassung gemeinsam mit unseren Kunden, so dass diese die täglichen Arbeiten nicht ausdehnt sondern arbeitsbegleitend eingesetzt wird. Mithilfe von Barcode-Terminals in den Produktionshallen kann der Produktionsmitarbeiter direkt in ein BDE-System eingebunden werden, ohne dass dafür eine Systemschulung oder ein Büroarbeitsplatz benötigt wird.